StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Loki - Sohn des Windes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Loki

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.03.16

BeitragThema: Loki - Sohn des Windes   Sa März 19, 2016 6:35 pm

Steckbrief


   Person
   

   Bild:  

   Vorname:  
Loki  
   Nachname:
Den gibt es längst nicht mehr.

   Titel/Ruf/Nick:  
White Wolf/Sohn des Windes/ Alpha  


   Alter:  
23 auch wenn Er etwas älter aussieht.

   Rasse:
Werwolf [Alpha]

   Geschlecht:
Männlich

   Sexualität:  
Lokisexuell


   Aussehen:
Loki ist ein hoch gewachsener Mann von etwa 1,90. Seine langen weißen Haare fallen ihm bis ins Kreuz, vor allem weil er Sie nur bis zu einer Länge abschneidet in der Sie ihm nicht beim Laufen behindern. Offensichtlich kümmert Er sich kaum um seinen Körper, die vielen Narben vor allem an Brust und Armen erzählen Geschichten zahlreicher Kämpfe, die meisten bekam Er allerdings von einer einzigen Person, dem früheren Alpha seines Rudels. Kleidung scheint er zu hassen, seine animalische Natur ist so stark dass Er sich die meiste Zeit seines Lebens fast nackt präsentiert und lediglich einen langen roten Stoffmantel trägt um sich in menschlicher Form zu wärmen. Natürlich trägt er manchmal kurze Hosen aber ebenfalls nur aus pragmatischen Gründen. Ein wedelndes Gehänge beim Laufen oder Kämpfen ist hinderlich und manches Tier könnte instinktiv nach diesem Schwachpunkt schnappen.. Keine sonderlich schöne Vorstellung allerdings trägt Er diese "Hosen" Wenn man Shorts denn so nennen will nur selten.

Seine verwandelte Form ähnelt der eines großen weißen Wolfs von 2 Metern Schulterhöhe, Er ist eine wirklich Furcht einflößende Gestalt. Die grauen Augen wechseln zu dem markanten Rot wann immer Er will, sich verwandelt, sauer wird oder seine Instinkte die Oberhand gewinnen, meist fahren dann auch seine Reißzähne aus von denen Er 6 hat, 2 Obere und 4 Untere.

In seiner Hybrid Form hingegen bleibt er größtenteils menschlich, lediglich Klauen, die roten Augen, Zähne und das Wachstum von Fell an Schultern, Armen, Nacken und Beinen, teilweise auch im Gesicht werden wölfisch.

______________________________________________________________________
   

   Charakteristika
   
Persönlichkeit:

Ein Tier.. Ja sein Charakter ist mit einem Tier vergleichbar. Hat er Hunger isst er, ist er müde schläft er und so weiter. Er lebt nun schon so lange als Mitglied des Rudels dass er vollkommen den Bezug zur menschlichen Zivilisation verloren hat. Besitzt keine festen moralischen Vorstellungen und kümmert sich zum größten Teil nur darum sich und sein Rudel am Leben zu halten. Warum er dann zum Bergräuber wurde fragt ihr euch? Es war naheliegend, um die schwächsten und jüngsten seines Rudels am Leben zu halten, an Kleidung für die Neugeborenen und älter gewordenen Welpen und um an Werkzeugen, Medizin und Rohmaterial zu kommen überfällt er Handelskarawanen und Abenteuer. Gleichzeitig kommt so Fleisch auf den Tisch, sprichwörtlich ist es eine rationale Entscheidung gewesen. Auf andere Lebewesen wirkt der Werwolf frech, lüstern, oft sogar bedrängend und dominant. Einige beschreiben Loki sogar als Perversling da er nie Kleidung trägt und die Regeln der Sittsamkeit.. Oder wie man das auch nennen mag bricht wann und wo immer es geht. Seinen Eltern sollte man ihn also nicht vorstellen.. Am besten man bleibt ihm fern sollte man weiblich sein.

Ansonsten ist er eigentlich gar kein so schlechter Kerl. Er lacht gern, sorgt such um seine Familie und tötet nur des Überlebens willen. Er ist im übrigen ein sehr guter Anführer, weiß seine Leute strategisch zu nutzen und besitzt eine sehr dominante Persönlichkeit, außerhalb seines Rudels mag es zwar wenig bedeuten, aber seine Betas schauen zu ihm auf, respektieren und fürchten ihn zum Teil sogar so sehr dass sie jeden seiner Befehle ausführen egal wie lächerlich oder egoistisch er wirkt.Was nicht heißt dass er sich nicht oft gezwungen sieht einen von ihnen zu töten, schließlich gilt in seinem Rudel die Regel "Der stärkste regiert"


   Vorlieben:

Sex
Jagen
Wälder
Gewalt
Kämpfe
Vollmond
Regeln brechen
Knochen brechen

   Abneigungen:
Regeln
Gemüse
Großstädte
Starke Gerüche
Laute Geräusche
heulende Mädchen


   Stärken:
übermenschlich Kräftig
übermenschlich Schnell
übermenschliche Kondition
übermenschliche Heilungsrate
übermenschliche Sinne & Wahrnehmung

   Schwächen:
Eberesche
Elektrizität
Laute Geräusche
Eisenhut/Wolfsbann
Neumond nimmt ihm die Kräfte.
______________________________________________________________________
   

    Powers  
   

   Körperliche Fähigkeiten:
Werwolf-physiologie

Er kann sich genau 2 Mal verwandeln, einmal wäre da eine halb menschlich halb wöflische Form wobei das Menschliche dominiert und ihm lediglich Klauen, Reißzähne und an manchen Körperstellen (Schultern, Arme und Hände, manchmal auch stellenweise im Gesicht) weißes Fell wächst. In dieser Form ist er kämpferisch am stärksten da er noch über Hände verfügt und aufrecht steht.
Die andere Form ist die eines großen weißen Wolfes, wie groß in etwa? Hat noch nie einer versucht zu messen aber er ist groß genug dass ein erwachsener Mensch auf ihn reiten könnte. In der Wolfsform ist er auf kurzen Strecken um einiges langsamer, dafür schützt ihn sein dickes Fell ähnlich wie ein Kettenhemd vor normalen Pfeilen und Klingen und auf langen Strecken schlägt er jedes Pferd, seine Kiefer können Felsen zermahlen.. Aber Felsen schmeckt nicht x,x
Als Alpha hat er limitierte Kontrolle über Mitglieder seines Rudels, sein Gebrüll kann Gestaltwandler, wenn diese denn Rudeltiere sind, dazu zwingen sich zu verwandeln oder zurück zu verwandeln. Dieser Effekt ist nicht zwingend gegeben und abhängig von der Entscheidung des Users.

   Magische Fertigkeiten:
Windelementarmagie mittlere Stufe heißt, er kann Windklingen und Windstöße erschaffen, in dem er sehr viel Luft einatmet ist er in seiner Wolfsform dazu in der Lage Holz und Strohhäuser wegzublasen. Außerdem erlaubt es ihm die Magie sein Gebrüll Kilometerweit weg tragen zu lassen um sein Rudel zu kontaktieren.

   Waffen:
Er verlässt sich rein auf seinen Körper.

   Sonstige Ausrüstung:

______________________________________________________________________


   

    Weitere Informationen
   


  Beruf:  
Räuber, Dieb, Mörder.. Er hat so ziemlich jedes Verbrechen begangen das begangen werden kann. (Abgesehen an Kindern, egal was er bisher tat, Kindern fügt er kein Leid zu.)


  Ruf in der Welt:
Er gilt als rücksichtsloser Räuber und (Alp)Traum jeder keuschen Frau.


  Kopfgeld:
Es ist eine Belohnung auf ihn und sein gesamtes Pack ausgesetzt. für ihn allein gibt es 30 Goldstücke, für seine Bande 10 und für ihn UND seine Bastarde  40.

  Gefährten & Verbündete
(Wer-)Wolfsrudel des Elder-Forest
Räuberbande "White Fang."
______________________________________________________________________

   

    Herkunft
   

   Geschichte:
Der Großteil seiner Vergangenheit liegt verborgen hinter den eisernen Mauern seines Verstandes. Kaum ein Mitglied des Rudels und noch wenige Wesen außerhalb wissen überhaupt woher Loki stammt oder wo er lebte bevor er gebissen worden war. Ja Loki war nicht immer ein Werwolf. Er wuchs als Mensch in einem Dorf auf zusammen mit seinen Eltern und einer Handvoll anderer Familien zu denen auch die Eltern und Großmutter Madeleines gehörten. Nahe dem einsamen Häuschen der alten Dame spielten und tollten die Kinder herum, erzählten sich jedes gegenseitig Geschichten von Abenteuern die sie erleben würden sobald sie alt genug waren das Dorf zu verlassen. Loki, der damals Seto hieß, ging in seinen Fantasien sogar so weit zu verkünden er würde der König der Insel werden! Und Maddi würde seine Frau. Dieses Geständnis unschuldiger Liebe eines Kindes machte den schüchternen und eigentlich recht ängstlichen Jungen so verlegen dass Er ihr ein Amulett schenkte. Wo her Er es hatte? Seto glaubte es bei seiner Geburt von seinen Eltern geschenkt bekommen zu haben, doch der wirkliche Ursprung des Kleinods ist ihm bis heute verschwiegen worden.

8 Jahre lang lebte der Junge zusammen mit Ihr und seiner Familie im Dorf bis sie schließlich aus unbekannten Gründen angegriffen worden. Maddi und ihre Eltern schafften es zusammen mit einigen Anderen in die Wälder zu fliehen. Setos Familie hatte da weniger Glück, auf ihrem Fluchtweg stellte sich ihnen ein stählerner Berg von einem Mann entgegen. Die schwarze Rüstung des Fremden war bis zur Perfektion poliert worden. In ihr spiegelte sich alles von der Umgebung bis hin zu den vor Entsetzen verzerrten Gesichtern seiner Opfer. Setos ältere Bruder sollte der Erste sein der durch die Axt des Kriegers fiel. Vater und Mutter versuchten ihn und seine Schwester zu beschützen, wurden aber ebenfalls opfer der blutigen Waffe. Als schließlich nur noch Seto übrig war.. Erstrahlte ein helles Licht den Dorfplatz und alles schien plötzlich wie in einem Traum. Der Junge spürte wie er zu Boden ging, seine Kleidung feucht von Blut und Schweiß konnte er Übelkeit und Schwindel nicht länger unterdrücken. Doch bevor er die Besinnung verlor merkte er noch, wie er von kräftigen Armen hoch gehoben wurde.

Als Seto wieder aufwachte fand er sich in einer dunklen Höhle wieder. Um ihn herum lagen noch andere reglose Körper, allesamt in seinem Alter, einige schienen sogar aus seinem Dorf zu stammen. Was war geschehen? Warum hatte man Sie hier her gebracht und wieso nur Kinder? Um sich diese Fragen zu stellen.. War der Knabe noch viel zu aufgewühlt. Schmerzlich erinnerte Er sich an das was geschehen war, an seine Familie die vor seinen Augen abgeschlachtet worden war, sein Vater, seine Mutter.. Seine Geschwister sie alle waren für immer fort.. und warum? Warum musste das ausgerechnet ihm passieren?
Was er nicht wusste war, dass sein Leben fortan eine grauenvolle Wendung nach der Anderen erfahren würde. Sie waren nicht etwa in Sicherheit gebracht worden, nein eher im Gegenteil. Die rot glühenden Augen seines "Retters" ruhten auf sie alle. In den nächsten Monaten wurden sie begutachtet, wilden Verfolgungsjagden ausgesetzt und mussten etliche Prüfungen über sich ergehen lassen. Dabei wurden jene Kinder die ihre Prüfungen nicht bestanden "aussortiert." Wie es die raubeinigen Werwölfe nannten. Im Klartext sie wurden aufgefressen und die übrigen Kinder mussten mit ansehen wie ihre Freunde einer nach dem Anderen sein grausames Ende fand bis nur noch 10 Kinder übrig waren. Seto, ein dunkelhäutiges Mädchen die der Schock und die raue Behandlung fast den Verstand gekostet hatte und 8 weitere. Sie waren es die vor dem Rudelführer gebracht und ohne es zu wollen selbst in Werwölfe verwandelt worden.
"Je jünger sie waren, desto einfacher war die Transformation" so hatte es der Alpha zumindest gesagt..

Über die frühen Jahre seines neuen Daseins erzählt er nicht viel, sie alle erhielten einen neuen Namen, eine neue Identität, wurden gedrillt, trainiert und zu rücksichtslosen Räubern erzogen. Dabei zeigte Seto, dessen neuer Name Loki war, besonderes Talent. Mühelos warf er seine Menschlichkeit fort, hatte er doch nichts mehr was ihn an die Welt der Menschen hätte halten können.. Nichts außer die Erinnerung an ein junges Mädchen die er nie wiedersehen würde.

Es mag sich seltsam anhören, aber zu jenen Zeiten waren die Werwölfe des Elder-Forest noch weitaus grausamer und blutrünstiger als sie es heute sind. Der Anführer des Rudels war ein hünenhafter schwarzer Mann dessen Gesicht von Brandnarben entstellt waren. Er forderte von seinen Betas uneingeschränkte Loyalität und rücksichtsloses Vorgehen war das Tagesgeschäft des Rudels. Loki sollte früh erkennen dass der Herrschaftsanspruch ihres Anführers einzig und allein aus Furcht vor seiner Grausamkeit nie in Frage gestellt wurde. Wann immer ein Fehler begangen wurde oder ein Befehl nicht zu seiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt wurde, folterte und verstümmelte Er seine Untergebenen.

Im Alter von 17 war er dann endlich stark und mutig genug ihn herauszufordern. Wie der Kampf endete ist klar, doch was der Sieg und die darauf folgenden Jahre ihn gekostet hat.. Sagen wir, auch als Werwolf besaß Er weitaus mehr Menschlichkeit als er es heute zeigt.. Loki wurde grausamer, wilder, hatte seit seiner Verwandlung in einen Alpha weitaus größere Probleme das Tier in sich zu kontrollieren und griff auf die einzige Methode zurück um ihm dabei zu helfen die ihm einfiel. Er ließ es zu dass seine Instinkte vor seinen Gefühlen standen. Wo früher Schuld und Mitleid einen tödlichen Hieb zurückhielten spornte Blutdurst und Jagdtrieb diesen an.

Wenig später formte Er das Rudel neu, das dunkelhäutige Mädchen, Garo.. Verließ das Rudel nachdem sie mit ihm um die Führung gekämpft hatte. Dem alten Gesetz nach hätte Loki sie töten müssen, doch hatte Er auch für derlei Angelegenheiten eine gänzlich neue Ordnung geschaffen die fast vollkommen ohne Töten auskam.. Und die weiteren Jahre? Darüber breitet sich der Schatten der Vergangenheit aus. Wer weiß vielleicht holen ihn die Ereignisse seiner Jugend ja noch ein?

______________________________________________________________________


   

    User Infos
   

   Account:
Loki AG.


   Avatarperson:
Muzaka - Noblesse

   
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Loki - Sohn des Windes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wrath, Sohn des Wrath
» Nathaniel Flint - Der Sohn des Janus
» kann ich dem Vater das Kind entziehen???
» Jobcenter muss Fahrtkosten für JVA-Besuche zahlen
» Ein nur mögliches Bestehen eines Schenkungsrückforderungsanspruchs wegen Verarmung (§ 528 BGB) eines Antragstellers gegenüber seinem Sohn stellt kein Vermögen im Sinne eines sog. bereiten Mittels dar (§ 12 Abs. 1 SGB II), aus dem der Antragsteller

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Serenity - Beyond Fantasy :: Charakterbereich :: Charakterbereich :: Bewerbungen-
Gehe zu: