StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kerkerzellen

Nach unten 
AutorNachricht
Dylan Hunt

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 17.03.16

BeitragThema: Kerkerzellen   So Jun 10, 2018 7:58 pm

Das Gefängnis in Magnus Pádhraig war in ganz Serenity einmalig. Es bestand aus insgesamt 15 unterirdischen Ebenen, je tiefer man kam, desto gefährlicher wurden die Verbrecher die hier gefangen gehalten wurden. Wo in Ebene 1 noch die harmlosen, die Diebe, Räuber und Betrüger eingesperrt waren und in relativ komfortablen Zellen lebten, wurden die gefährlichsten Kriminellen der Insel auf Ebene 15 einfach nur in ein gigantisches Loch geschmissen. Sie wurden nicht einmal mehr für ihre Hinrichtung raus geholt. Es wurde erwartet dass sich diese Probleme irgendwann von "Selbst" erledigten.

Um das Gefängnis zu sichern wurden diverse Bankreise und Schutzzauber um das Gemäuer gewoben. Nur registriertes Personal ist dazu fähig Magie zu wirken. Insassen bekommen darüber hinaus Halsbänder angelegt mit deren Hilfe man ihnen durch das Erwähnen eines einfachen Wortes Schmerzen zufügen kann um sie an der Flucht zu hindern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dylan Hunt

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 17.03.16

BeitragThema: Re: Kerkerzellen   So Jun 10, 2018 8:21 pm

ZEITSPRUNG - 2 Tage nach Villa De Sol



Das Gefängnis in dem man Dylan gesteckt hatte war ne Klasse für sich. Er war in seinem Leben schon aus so Manchen ausgebrochen oder hatte Leute raus geholt.. Aber die Geschichten die man sich über den Knast in Magnus erzählte hatten ihn immer davon abgehalten diesem Ort einen nähren Besuch abzustatten. Was sollte man auch an einem Ort in dem keine Magie gewirkt werden konnte und in dem jeder Besucher bis ins kleinste Detail abgesucht wurde? Scheiße, sie hatten sogar Pan dazu zwingen wollen sich auszuziehen als sie ihn hier hergebracht hatte! Vertrauten nicht einmal ihren eigenen Leuten weiter als sie spucken konnten. Das Halsband juckte wie Hulle und war viel zu eng. Das zerrissene weiße Hemd und die Stoffhosen in die man ihm gesteckt hatten rochen als wären schon drei Leute darin verreckt und zu allem Überfluss hatte die listige blaue Schönheit ihm seinen Ring abgenommen.. Die Wachen ihm alles Andere. Sogar seine Lieblingsgürtelschnalle und Fliegerbrille als könnte er mit den Dingern ausbrechen.. Naja mit der Schnalle hätten sie vielleicht sogar Recht gehabt. Da drin waren Dietriche. Nicht, dass diese ihm hier etwas gebracht hätten. Ebene 4 befand sich ungefähr 30 Meter unter der Erde und um hier raus zu kommen musste man 3 weitere plus den Eingangsbereich durchqueren. Wer auch immer sich diesen Laden ausgedacht hatte war.
Das größte verfickte Arschloch auf der ganzen Insel.
Nun ja.. Ein Versprechen war ein Versprechen. Er hatte verloren und musste hier nun bis ans Ende seiner Tage verrotten.. Was eher bedeutete bis die Ikarus den Laden hier in Stücke schoss und ihn raus holte. Keine einfache Aufgabe und würde sicher ne Weile dauern.. Aber Er hatte ein paar ziemlich ausgefuchste Schweinehunde auf dem Schiff und allen schuldete er noch Geld. Die würden ihn nich so einfach davon kommen lassen.

Im Schneidersitz auf dem dreckigen Fußboden sah der Pirat zwischen den Gittern seiner Zelle auf die langen blauen Beine seiner Fängerin. Mh.. Diese Beine.. Selbst wenn er hier´n halbes Jahr verbringen musste, das war´s wert.
Breit grinsend ließ er seinen Blick provokant über ihre Hüften wandern, über ihren Bauch.. Blieb sehr, sehr lange an ihren Brüsten hängen ehe er Pan ins Gesicht blickte.
"Hätte eigentlich´ne Blaskapelle erwartet als du mich hier her gebracht hast Panimaus."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Panopaea

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.03.16

Charakter der Figur
Verletzungen:
Aufenthaltsort: Neu Kanaan (Erde)

BeitragThema: Re: Kerkerzellen   Mo Jun 11, 2018 9:12 pm

cf: Grafschaft De la Sol

Die letzten zwei Tage waren wundervoll gewesen: Alles schien auf einmal so leicht. Ohne einen gewissen Piratenkäptn, der ihr permanent Ärger machte, lief Pannas Job wie geschmiert. Sie hatte massenweise Leute auf Gesetzesverstöße aufmerksam gemacht und diese hatten ihren Worten Folge geleistet! Alles lief wie am Schnürchen und sie genoss das aus vollen Zügen. Wobei es auch ein bisschen merkwürdig war, den ganzen Tag ohne Dylans Geplänkel zu verbringen. Dieses ewige Katz-und-Maus-Spiel mit ihm war zu einer Art Gewohnheit geworden und irgendwie fehlte es ihr bereits nach der kurzen Zeit schon etwas, obwohl sie das in tausend Jahren nicht zugegeben hätte. Aber ein Job ohne Herausforderungen wurde nunmal schnell langweilig.
Deshalb hatte sie beschlossen, ihrem alten Erzfeind einen kleinen Besuch abzustatten. Das war eine prima Gelegenheit, um ihm all die höhnenden Worte, die er ihr im Laufe der Zeit hatte zukommen lassen, heimzuzahlen. Und ihren endgültigen Triumph über ihn noch einmal so richtig auszukosten. So schnell würde er hier nämlich nicht wieder rauskommen...
Dem lüsternen Blick des Piratens folgend, verdrehte sie genervt die Augen und verschränkte die Arme unter ihrem üppigen Busen. "So schnell wird dir niemand mehr irgendwas blasen, mein Lieber. Es sei denn, du bekommst demnächst einen Zellengenossen. Aber auch da wäre wohl fraglich, wer wo blasen darf." Ein süffisantes Lächeln auf den Lippen, beugte sie sich auf der anderen Seite der Gitterstäbe leicht zu ihm hinunter. "Du hast ja keine Ahnung, wie oft ich schon von dem Augenblick geträumt habe, dich endlich dingfest zu machen! Und auch, wenn du mir diverse Schnippchen geschlagen hast, hab ich letztendlich gewonnen und das ist es ja, worauf es ankommt, meinst du nicht?" Diese Worte auszusprechen, war süßer als Honig und die Genugtuung nahezu grenzenlos. Dieser Vollidiot hatte ihr unglaublich viel Frust bereitet, mit seiner schlüpfrigen Art, sich ständig aus allem rauszuwinden. Aber letztendlich siegte doch die Gerechtigkeit und er würde für all seine Straftaten büßen müssen. "Ich habe Willow vorhin beauftragt, die drei Kartons mit den Akten über dich hier abzugeben, damit zeitnah über dein Strafmaß entschieden werden kann. Also wenn du mich fragst, solltest du versuchen, es dir hier etwas wohnlicher zu machen. Du wirst nämlich sehr, sehr, sehr viel Zeit hier verbringen."


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dylan Hunt

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 17.03.16

BeitragThema: Re: Kerkerzellen   Mo Jun 11, 2018 10:11 pm

"Glaub mir, der Kerl der versucht mich runter zu drücken wird´s nur einmal tun.. Hab gute Zähne." Um seine Aussage noch etwas mehr Gewicht zu verleihen klackerte der Pirat zwei Mal mit dem Gebiss, legte sich auf die Seite und betrachtete die blaue Gesetzessklavin eher belustigt als gedemütigt.
"Ich wusste doch du träumst Nachts von dir. Aber mal im Ernst, meinste nich dir wird scheiße langweilig sein so ganz ohne mich? Ich mein.. Seien wir mal ehrlich, ich sitz keine zwei Tage im Bau und schon kommst du mich wieder besuchen. Lässt diese nervigen Sicherheitsprozeduren gleich ein zweites Mal über dich ergehen und.. Sagen wir mal wenn se gut sind dauert´s 2 Stunden bist du hier unten angekommen bist. So viel ärger würd ich nich mal für meinen Vorgänger auf mich nehmen."

Und der saß vielleicht 3 Ebenen weiter unten.. So viel Dylan wusste könnte der alte Sack aber auch schon längst tot sein. Nachdem der ehemalige Kapitän der Ikarus das Deck geräumt hatte war er ihm nie wieder begegnet. Als Pan die Akten erwähnte horchte Dylan allerdings auf. 3 Kartons voller Akten? Wie denn, mehr nich? So wie Pan die letzten Jahre hinter ihm her war hätte er erwartet ne ganze Schubkarre.. Ach was eine Schiffsladung voller Akten angehäuft zu haben, davon mindestens die Hälfte fürs öffentliche Urinieren vor.. Und auf Gesetzeshüter. Deren Gesichter waren lustig wenn se von nem viel zu niedrig fliegendem Schiff aus angepinkelt wurden.
Da fällt mir ein Willow.. Hatte ich der nich auch ma ne Dusche verpasst? Oder hieß die Wesley?
"Mh... Wo du´s sagst, ich werd die Wand vermutlich mal streichen lassen. Blau is meine Lieblingsfarbe, aber ich weiß nich ob das hier unten so richtig zur Geltung kommt.. Oh und ein neues Bett. Die haben mir nur ne verlauste Matratze hingelegt. Mal im Ernst wer kann denn auf so´n Ding schlafen?"

Scheinbar hatten die letzten zwei Tage nicht viel an seiner Stimmung geändert. Er war immer noch gut gelaunt, ließ sich die Stimmung von niemandem vermiesen und war drauf und dran seine Zelle zu dekorieren. Wenigstens in seiner Vorstellung. Hier unten würde wohl kaum jemand anfangen Wände zu streichen oder Betten aufzustellen nur weil Dylan es verlangte. Die Frage wie lange er hier aber offiziell bleiben sollte war allerdings gar nicht mal so dumm.. Gut er plante gar nicht die Strafe abzusitzen, aber mal zu erfahren wie viel er in Jahren gezählt mittlerweile wert war wäre interessant.
Nachdenklich stützte er seinen Kopf ab und sah zu Pan hinauf. Gerade als er noch was sagen wollte hörte man das Klimpern aneinander schlagender Schlüssel. Wann der Trend mit den auffällig großen Türöffnern wohl vorbei war? Die Welt war voller Magie und Zeugs.. Als ob´s nich sicherer wäre die Zellentüren mit Zaubern zu verschließen, neeein wir brauchen riesige Bleistifte die man uns problemlos vom Gürtel schneiden kann!
Naja was blöd für die is, is gut für mich..
Drei Personen traten an Dylans Zelle heran, eine von ihnen war ziemlich groß.. Und grün. Der Pirat hatte noch nie einen Ork in Uniform gesehen, dabei war der graublaue Stoff dem grünen Ungetüm auch noch um 3 Nummern zu eng.
Wenn der sich bückt.. Platzt ihm die Hose. Oder auch schon vorher, so wie Der Pan nämlich erblickte merkte man sofort wie ihm da was eng wurde.. Und Dylan konnt´s dem Kerl nicht einmal übel nehmen. Doch noch ehe er einen fiesen Spruch lassen konnte fing ein kleiner halb kahler Elf neben dem Muskelpimmel auch schon an zu sprechen. Schrill.. Unangenehm als würde man mit einem langen Messer über eine Tafel kratzen.
"Fräulein Panopaea Justine Theodorós, ich bitte sie die Unterbrechung ihres.. Siegestaumels zu entschuldigen. Wir haben gerade von ihrer Assistentin die Akten des Sträflings..."
Der Büroelf stoppte und schien sich alle Mühe zu geben zu verbergen dass ihm Dylans Namen so ziemlich am blassen Arsch vorbei ging und er sich viel lieber so schnell wie möglich in sein kuscheliges Büro zurückgezogen hätte.
Zum Glück aller kam der Ork ihm zur Hilfe und grunzte ein rohes
"Dieter Wankt?"
"`s heißt Dylan Hunt du grüne Erektionsstörung!"
Nich mal Lesen konnte das Vieh! Was es hier überhaupt macht hätte Dlyan gerne gewusst.. So viel man von Orks erfuhr hielten sie nicht viel von Gesetz und Ordnung, geschweige denn sich anderen Rassen unterzuordnen.. Andersherum traute ihnen keine Sau weiter als sie pissen konnte und dafür gab´s gute Gründe.
Sichtlich wütend packte der Grüne den Knüppel an seinem Gürtel, ließ ihn aber sofort wieder los als der Elf ihn mit einer harschen Geste zur Ruhe rief.. Das musste man dem Kleinen lassen, Mumm hatte er ja.
Er räusperte sich und fuhr fort.

"Wir erhielten vor wenigen Minuten die Akten des Sträflings Dylan Hunt. Aufgrund der Menge der Vergehen war es uns verständlicher Weise nicht möglich sie alle in so kurzer Zeit eingehend zu studieren, aber allein die große Anzahl und das der Hauptanklagepunkt Piraterie lautet reicht uns für einen schnellen Urteilsspruch aus! Anlässlich seiner Vergehen wird der inhaftierte Verbrecher Dylan Hunt hiermit offiziell zum Tod am Strick verurteilt. Das Urteil wird in sieben Tagen vollzogen."

Es gab ein knappes Nicken des Elfen und ein leises Lachen des Orks, ehe sich die kleine Gemeinde von dannen machte.
"Ups.. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Panopaea

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.03.16

Charakter der Figur
Verletzungen:
Aufenthaltsort: Neu Kanaan (Erde)

BeitragThema: Re: Kerkerzellen   Fr Jun 15, 2018 10:00 pm

Pannas linkes Auge zuckte für eine Millisekunde, als Dylan behauptete, Blau sei seine Lieblingsfarbe, allerdings fing sie sich sofort wieder. Dann war plötzlich das Klirren von Schlüsseln zu hören und sie wandte ihren Kopf in die entsprechende Richtung. Einen Moment lang dachte sie, dass es vielleicht Willow war, die ihre Aufgabe erledigt hatte. Stattdessen kamen ihnen dieser erbärmlich wirkende Elf mit Glatze, ein Ork und eine Art lebende Pflanze entgegen. Den Elfen kannte sie sogar vom Sehen; solch eine mitleiderregende Kreatur fraß sich einem irgendwie ins Hirn. Orks jedoch sahen für die Halbgöttin irgendwie fast alle gleich aus. Der geifernde Blick dieses Exemplares ließ sie innerlich würgen. Auch den dritten im Bunde kannte sie nicht, aber sein Anblick sorgte dafür, dass Panopaea die Augenbrauen leicht hob. Einen Daeva hätte sie innerhalb dieses Gemäuers nun wirklich nicht erwartet. Sie waren recht selten und liebten die freie Natur. Ein dunkler Kerker wäre nun wirklich der letzte Ort, an dem man sie vermuten würde...
Seine braungrüne Haut leuchtete hier unten an einigen Stellen gelborange; ein Hinweis für die Energie, die durch jedes dieser Wesen floss. Durch sein borkiges Gesicht zog sich ein tiefer Schnitt, der wohl von einer Axt, einem Schwert oder dergleichen zu stammen schien. Aber die Verletzung musste schon länger zurückliegen, da die moosigen Augenbrauen sie inzwischen bereits wieder überwuchert hatten. Kurz streifte sein Blick den ihren, dann sah er den Elfen an, anschließend auf Dylan hinab und machte nicht den leisesten Mucks.
Von dem Glatzkopf namentlich angesprochen, wandte Panna sich ihm zu und nickte leicht. Still hörte sie mit an, was er zu sagen hatte, machte bei den letzten Worten aber ein paar entsetzte Schritte zurück und warf die Stirn in Falten. Dylan sollte hingerichtet werden?! Sie konnte es kaum fassen, blinzelte ein paar Mal irritiert und hätte dem Piraten am liebsten einen Tritt verpasst, als dieser das alles nur mit einem einfachen "Ups." kommentierte.
UPS?!? Das konnte ja wohl nicht sein Ernst sein!
Zwar hatten die drei anderen sie bereits verlassen, dennoch zischte ihm Panopaea mit gedämpfter Stimme zu: "Ups?! Ist das alles, was du dazu zu sagen hast?!"
Eigentlich hatte sie damit gerechnet, dass er hier für ein paar Jahrzehnte würde sitzen und versauern müssen. Mit einer solchen Strafe hatte sie aber im Leben nicht gerechnet! Und sie war der Meinung, den Großteil seiner Akten zu kennen. Keines der Verbrechen, über das sie wusste, rechtfertigte eine solche Entscheidung.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dylan Hunt

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 17.03.16

BeitragThema: Re: Kerkerzellen   Sa Jun 16, 2018 3:27 pm

"Was soll ich denn sonst dazu sagen? Anfangen zu heulen, zu betteln oder wie ein Idiot durch die Zelle laufen?" Ein Seufzen ging durch die Zelle als der Pirat sich aufsetzte. Er wusste nicht was er mit der Nachricht anfangen sollte.. Er war zum Tode verurteilt, sieben Tage von jetzt an war die Hinrichtung geplant. Tod durch Erhängen.. Nicht gerade eine schöne Vorstellung aber passend für einen Piraten. Wenn er sich recht erinnerte wurden die Seeräuber so auch in den Filmen auf der Erde hingerichtet.. Oder Strauchdiebe und Verräter. Traditionell schritt in solchen Situationen immer ein Held in letzter Sekunde ein und rettete seinen Kameraden vor dem sicheren Tod mit irgendeiner coolen Aktion. Beim Gedanken daran wer der große Held in dieser Geschichte sein könnte wurde Dylan schlecht..
Garo bepisst sich eher vor Lachen.. Charles  kann nich ma geradeaus laufen und die anderen..
Naja da wäre der einarmige Schwede. Ein Berg von einem Mann mit einer großen Axt.. Leider konnt er nich gut damit umgehen..  
"Der Idiot hat sich die Hand selbst abgehackt als er Holz spalten wollte! Ehe der mir ne Hilfe ist rettet mich ne Maus.. Wobei!"
Auf deinem Schiff gab es eine Bestia, bzw zwei von denen. Ein kleines süßes Mausmädchen und ihr Rattenfreund.. Sie hatten erst vor ein paar Monaten angeheuert, waren noch grün hinter den Ohren und extrem jung.. Die Ratte hatte Potential, aber das Mädchen war es, was ihm vielleicht aus der Scheiße ziehen konnte.
"Ach vergiss das lieber... Zu jung. Lassen sich am Ende noch erschießen."
Während Dylan all seine Gedanken laut aussprach und hin und her spazierte bemerkte er aus dem Augenwinkeln wie sich eine Schabe durch seine Zelle bewegte.. Klasse, er würde mit geschlossenem Mund schlafen.
"Oh da wär vielleicht Liz.. Ach was sag ich, ehe die nen Finger krumm macht bin ich Asche."

Und selbst wenn die zur Hilfe käme würde sie alles nur noch schlimmer machen. Eine pyromanisch veranlagte Feuermagierin? Welcher kranke Idiot lässt zu das so eine Frau Magie studiert?! Und warum zum Teufel hatte er sie anheuern lassen..
Dicke.. Titten..

Ach das war doch zum verrückt werden! Unter all den Leuten die auf seinem Schiff waren, mal die No Goes einmal abgesehen war niemand dabei der ihn aus so einer Zelle hätte raus holen können.. Nein viel mehr gab es auf dieser Insel vermutlich kaum ein Wesen das es geschafft hätte hier überhaupt rein zu kommen! Die Sicherheitsmaßnahmen waren viel zu sorgfältig geplant worden, magische Barrieren zu durchstoßen war für die meisten Inselbewohner unmöglich und für Die, die es vielleicht schaffen könnten war es wiederum schwierig durch die anderen Verteidigungen zu kommen.. Kombiniert würd´s gehen aber Dylan hatte nicht besonders viele Freunde und keiner von den mächtigeren Bewohnern schuldete ihm irgendwas.. Waren sie mächtig mussten sie seine Hilfe oder seinen Service eh nicht in Anspruch nehmen.
Je mehr er darüber nachdachte, desto unwahrscheinlicher war es hier wieder lebend raus zu kommen.. Und eine Rettung in letzter Sekunde war in seinen Augen unmöglich, zumindest kam er auf keine erfolgversprechende Idee..
"Is doch zum verrückt werden.. Warum verdonnern die mich überhaupt zum Tod? Ich hab nie jemanden umgelegt der´s nich verdient hätte, habe keine Dörfer geplündert und erst recht niemanden je vergewaltigt oder misshandelt! Schön.. Hab hier und da mal was mitgehen lassen, Schmuggel und raube Schiffe aus.. Aber wir gehen immer sicher niemals jemanden ernsthaft zu verletzen.."
Soweit es ging zumindest, außerdem wehrten sich alle auf seinem Schiff gegen Sklavenhandel und noch nie hatten sie ein Kind entführt.. Eher im Gegenteil sie waren es meist die in den Dreck gezogen worden. Aber das war okay, schließlich waren sie Piraten und keine frommen Gutbürger, aber gleich eine Hinrichtung? Was taten sie dann erst mit den richtig bösen Verbrechern?!
Schwer ausatmend sank Dylan zu Boden. Er konnte wirklich nicht verstehen was hier vor sich ging.. Und mittlerweile war der Gedanke bald zu sterben zu ihm durchgedrungen.
"Gibt´s wenigstens so was wie nen letzten Willen und ein letztes Abendmahl? Wenn´s geht hätt ich gern Apfelkuchen und Früchtetee."
Ein nervöses Lachen erfolgte auf seine Worte.. War doch nicht zu fassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kerkerzellen   

Nach oben Nach unten
 
Kerkerzellen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Serenity - Beyond Fantasy :: Magnus Pádhraig-
Gehe zu: